AerogelPanels

Advanced Materials – Grundlage innovativer Gebäude

Günstige Aerogel-Scheiben für die Nachrüstung einfachverglaster Fenster

© pixabay

Im Rahmen eines neuen ARPA-E Projekts entwickelt ein Forscherteam unter Mitarbeit des Fraunhofer CSE ein neuartiges, transparentes Aerogel zur Anwendung in Fensterglas.

Die Virginia Commonwealth University (VCU), Fraunhofer CSE und die Missouri University of Science and Technology (MST) arbeiten an einem neuartigen transparenten Aerogel zur Anwendung bei Fensterglas.

Das von der Virginia Commonwealth University geführte Forscherteam entwickelt einen neuen Herstellungsprozess, der die Nachteile von bisher verwendeten Produktionsprozessen für Aerogel-Wärmedämmung durch die Trocknung mittels überkritischem Kohlenstoff adressiert. Das Projektteam verändert die Chemie und die Verarbeitung von nanoporösen Silikat-Aerogelen, um die Herstellungskosten für die Aerogele zu senken und ihre optische Transparenz zu erhöhen. Zusätzlich planen die Forscher, die Aerogele zu vernetzen, um stärkere und widerstandsfähigere Materialien zu erhalten. Das Forscherteam schätzt die mögliche Kostenersparnis durch die vorgeschlagenen Verbesserungen in der Herstellung auf 50 Prozent.

Das Projekt wird von der Advanced Research Projects Agency-Energy (ARPA-E) des U.S. Department of Energy finanziert. ARPA-E ist eine staatliche Agentur, die mit der Förderung und Finanzierung der Erforschung und Entwicklung fortschrittlicher Energietechnologien beauftragt ist.