Buchenhybridelemente

Modulares Bauen

Entwicklung eines Buchenhybridelements für den modernen Holzbau

© Fraunhofer WKI, Nils Essing

Darstellung der qualitativen Biegespannungsverteilung über den Verbundquerschnitt.

Das Ziel des Projektes ist die Entwicklung eines hochleistungsfähigen Buchenhybridelements für den modernen Holzbau. Das Element soll als Deckenelement zum Einsatz kommen und dabei eine Spannweite von 10 Metern bei üblichen Belastungen aus dem Wohn- und Gewerbebau überbrücken können. Des Weiteren sollen sämtliche Anforderungen aus dem mehrgeschossiger Bauten hinsichtlich Schall- und Brandschutz erfüllt werden. Eine innerhalb des Projektes zu entwickelnde Komponente des Hybridelements bildet ein neuartiger mineralischer Werkstoff, die andere Komponente besteht aus einem hybriden Holzwerkstoff.


Status:
in Bearbeitung

Projektpartner:
ante-holz GmbH & Co. KG, Universalbeton Heringen GmbH & Co. KG, Fraunhofer IML

Förderung:
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Spitzencluster Bioeconomy