Multirotor-UAS-Plattform

Sicherheit

Befliegung von Bauwerken

© Fraunhofer IZFP

Luftgestützte Inspektion mit »Unbemannten Flugsystemen«.

Angesichts notwendiger Prüf- und Überwachungs-Maßnahmen für die wiederkehrende Prüfung sowie des Alterungsmanagements von bestehenden Infrastrukturbauten ergibt sich ein Bedarf an modernen Systemen, welche für diese Aufgaben genutzt werden können. Im Bereich der Prüfung von sehr schwer zugänglichen Gebäudeteilen, die sich durch ihre außergewöhnliche Lage, Größe oder einen speziellen Aufbau auszeichnen, besteht zudem Bedarf nach einer umfassenden Datenbasis als Grundlage für eine lückenlose Substanzerfassung und Dokumentation. Aufgrund des technischen Fortschritts der letzten Jahre ergeben sich vermehrt neue Möglichkeiten für die Inspektion mittels unbemannter Flugsysteme (Unmanned Air Systems, UAS). Die Einsatzmöglichkeiten in der zerstörungsfreien Prüfung (ZfP) für die luftgestützte Inspektion konzentrieren sich hierbei auf die Bereiche Zustandserfassung, Schadensdiagnose und Monitoring. Das Fraunhofer IZFP setzt seit 2009 in Forschungsprojekten Multirotor-UAS-Plattformen ein, die für die Inspektion von Gebäuden (aber auch Brücken, Türmen, Hochhäusern, etc.) genutzt werden. Diese mehrmotorigen, elektrogetriebenen Flugplattformen können entsprechend mit verschiedenster Sensorik ausgerüstet werden und aufgrund ihrer geringen Größe problemlos auch in engen Bereichen oder urbanen Gebieten zur Anwendung kommen, wo die Datenakquisition unter Einsparung von personellen und materiellen Kosten zeiteffektiv vorgenommen wird. Prinzipiell sind für diesen Anwendungsbereich zahlreiche ZfP-Verfahren verfügbar, beispielsweise visuelle Inspektion, Radar, Laser oder Thermographie. Die dabei gesammelten Bild- und Videoergebnisse werden anschließend zur Erstellung hochauflösender digitaler 2D- und 3D-Gebäuderekonstruktionen genutzt, welche eine umfassende Datengrundlage für die erweiterte Planung und Durchführung von Remote-Inspektionen und Monitoring-Aufgaben bilden und notwendige Informationen für das Bauwerks-Lebensdauermanagement liefern.